©Haba Senghe Tibet-Spaniel 2013/2014 / Burgstall 382 / 6290 Mayrhofen / Tirol - Austria / Tel.: +43-(0)5285-63970 / www.tibbies.at
,
Tibbie-wissen
Er ist sehr intelligent, eigensinnig  und will am liebsten überall mit dabei sein. Ein Tibbie fügt sich schnell in seine neue Umgebung und in seine neue Familie ein. Er behält gerne den überblick über alles, und sitzt daher am liebsten auf erhöhte Plätze. Ursprünglich wurden die Tibbies als wachhund benutzt um Alarm zu schlagen,  wenn Fremde kamen und das tun sie noch immer
,
Der Tibbie ist sehr schnell stubenrein, ist sehr Loyal gegen über seinem Bezitzer und ein sehr lustiger Lebensgefährte. Schimpfen sie nie mit einem Tibbie wenn er es nicht verdient hat, denn sonst ist er sehr beleidigt.
Treppenlaufen ist für Welpen sehr slecht.Tun sie es doch, kann dies die Entwicklung von den Hüft- und Kniegelenken beeinflussen und schwächen. Welpen befinden sich noch voll in der Entwicklung und haben noch nicht genug Muskelkraft um die Treppe rauf und runter laufen zu können.Wenn der Welpe älter ist kann dies probleme verursachen durch dem das der  Gelenkskopf und Gelenkspfanne nicht mehr gut zusammen passen und dies kann Hüftdysplasie oder andere Gelenksprobleme verursachen. Am besten lässt man den Tibbie keine Treppen laufen bevor er 12 Monate alt ist. Wenn es nicht anders geht, sollte ein Tibbie frühenstens erst ab etwa dem  8 od.9. monat langsam und unter begleitung (angeleint) lernen Trepp-auf zu laufen. Aber erst ab dem 11.-12. Monat das Trepp-ab-laufen! Eben so slecht ist da rauf und unter-springen etwa vom Auto, und/oder von Tischen, Stühle, Bänke, usw. auch das sollten Sie im ersten Jahr möglichst vermeiden! Ebenfalls zu möglichen HD-Risiken gehören Falsche Fütterung, und Vererbung. Aus diesem Grund werden unsere Hunde immer vom Facharzt auf HD und Patella untersucht, bevor sie zur Zucht zu gelassen werden. (Vorschrift des ÖKV, ÖTH und FCI!)
Ein bis zwei mal die Woche bürsten genügt, es sei denn er befindet sich im Fellwechsel, dann täglich. Was die Fellfarbe betrifft, sind sie wie "Zauberbälle" Dunkel geborene Welpen, werden vielleicht Blond. Diese Hunde können ein hohes Alter erreichen; im Allgemeinen handelt es sich um eine gesunde Rasse, oft noch aktiv und Lebenslustig bis in einem hohe Alter von 15 /16 Jahre.
Tibbies werden vorallem in den USA oft als "Therapiehunde" eingesetzt. Mit der entsprechenden Ausbildung, und wenn sie Kinder, ältere Menschen, usw. kennen bzw. gewöhnt sind, könnten sie neben "Therapiehund" etwa auch als "Besuchs" oder "Schulhund" ausgebildet und eingesetzt werden.  
Der Tibbie ist definitiv kein Schoßhund. Sie lieben es gestreichelt und geherzt zu werden, aber dann suchen sich ihren eigenen Schlafplatz. Tibbies sind richtige Kinderfreunde, und kommen auch gut mit Hunden und anderen Haustieren aus, vorausgesetzt, sie sind daran gewöhnt. Sie haben ihren eigenen Willen, so dass eine Koncequente aber faire Ausbildung erforderlich ist
Tibbies sind echte Kletterkünstler und können sich zu wahren Ausbrecherkönigen entwickeln, daher sollte man den Garten entsprechent sichern, und darauf achten das sie zB. nichts als “Leiter” verwenden oder woran sie sich etwa hochhangeln können. Tibbies können sich auch sehr “slank” machen, daher sollte man auch auf eventuelle durchschlupf -möglichkeiten etwa im Zaun achten. Kleiner hinweiß “Passt der Kopf durch, passt der Hund durch.”
Die kleinen Löwen vom Zillertal
©Haba Senghe Tibet-Spaniel 2015 / Burgstall 382 / 6290 Mayrhofen / Tirol - Austria / Tel.: +43-(0)5285-63970 / tibetspaniel@aon.at / www.tibbies.at